Jahresabschlussturnier 2017

Hallo liebe Mitglieder,

auch in diesem Jahr laden wir euch herzlich zu unserem Jahresabschlussturnier ein.

Das Turnier findet am 30.12.2017 ab 13 Uhr in der Turnhalle Dernbach statt.

Wie immer werden die Teams aus allen Teilnehmern gelost.

Für die Verpflegung ist natürlich bestens gesorgt.
Wie in den vergangen Jahren lädt der Verein die Teilnehmer auf einige Familienpizzen ein ( Bevor es mit den guten Vorsätzen losgeht!! ;) ).

Über die ein oder andere Kuchen- oder Plätzchenspende würden wir uns sehr freuen.

Ihr seid herzlich eingeladen auch eure Eltern, Geschwister oder Freunde mitzubringen (auch wenn diese kein Mitglied sind).

Über eine kurze Rückmeldung, ob ihr kommt, würden wir uns freuen.

Tragt euch dafür einfach kurz in unser Kontaktformular ein. Hier geht es zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf ein tolles Turnier und wünschen allen schöne Weihnachtsfeiertage.

Euer Vorstand.

Alex, Christian, Simon und Steffen 

 

 

Miserabler Hinrundenabschluss

Mit einer krachenden 0:3-Niederlage beim Vorletzten Spvvg Burgbrohl verabschieden sich die Herren in die Winterpause.

Katastrophe, Frechheit, Desaster - so lautete die Selbsteinschätzung der Hallenbeacher nach dem Spiel. Zu keinem Zeitpunkt fand man ins Spiel, der Gegner war in allen Elementen deutlich überlegen. Burgbrohl zeigte eine starke Leistung und konnte mit 4 Spielern aus dem früheren Oberligakader antreten. In dieser Zusammensetzung und mit dieser Spielstärke ist es völlig unverständlich, warum die Brohltaler den zweitletzten Tabellenplatz belegen. Den Dernbachern fehlte mit Nils Deussner, Bruce Augst und Ulf Korrell fast die gesamte Mittelblockerabteilung, zudem meldete sich Alex Siry erkrankungsbedingt ab. Damit musste Libero Basti Pörtner die Aussenposition bekleiden. Im 3. Abschnitt wechselte sich der weiterhin an Knieproblemen laborierende Steffen Siry selbst ein und übernahm im 4/2 System neben seinem Trainerkollegen Thomas Kalter die zweite Zuspielposition. Auch dieser taktische Kniff half jedoch nicht weiter. Pro Satz wurden durch etliche Aufschlagfehler, fürchterlich schlechte Annahmen und fehlerhaften Angriffen jeweils ca. 10 Punkte verschenkt. Wesentlich schlimmer war jedoch das völlige Fehlen von Motivation, Kampfgeist und Stimmung auf dem Feld. Bleibt zu hoffen, dass im Januar wieder an die meist guten Vorrundenleistungen angeknüpft werden kann.

Müheloser Doppelheimsieg der Herren

Lars Dennebaum, Erwin Hausen, Timo Höbelt, Marcel Munsch, Basti Pörtner, Alex Siry, Steffen Siry - was sich anhört wie ein sehr guter Verbandsligasechser, benennt in diesem Fall all die Spieler, auf die der Beach Club am letzten Wochenende verzichten musste. Da kam es sehr gelegen, dass auch auf Seite des VBC Ediger zwei seiner Leistungsträger fehlten. Immerhin konnte auf Dernbacher Seite Spielertrainer Thomas Kalter nach seiner im ersten Saisonspiel erlittenen Verletzung selbst wieder Regie führen. Dies gelang ihm sehr umsichtig, immer wieder konnte er aus einer stabilen Annahme heraus die Angreifer freispielen. Durch eigene druckvolle Aufschläge gelang es meist, einen geordneten Spielaufbau seitens der Moselaner zu unterbinden.

Ulf Korell, als gelernter Mittelblocker in diesem Spiel durchgehend auf der Aussenposition eingesetzt, zeigte im Angriff die ganze Bandbreite an Offensivaktionen: Von krachenden Schlägen in die 3m-Zone des Gegners bis hin zu feinfühligen Lobs hinter den gegnerischen Block war alles dabei, was das Zuschauerherz begehrt.  Resultat war ein überraschend deutlicher, aber auch in der Höhe absolut verdienter 3:0 Sieg. (25:14, 25:17, 25:20).

Im zweiten Spiel konnte Trainer Steffen Siry dann Bruce Augst und Ulf Korell eine Auszeit können. An ihrer Stelle übernahmen Hasan Dzananovic und unser Geschäftsführer Christian Hübinger. Beide zeigten eine starke Leistung. Gegen das Nachwuchsteam vom VC Neuwied gelang ebenfalls ein deutlicher 3:0-Sieg (25:12, 25:14, 25:12). Der Aufsteiger vom Rhein trat mit einer sehr jungen und technisch gut ausgebildeten Mannschaft an, die zum jetzigen Zeitpunkt jedoch körperlich deutlich unterlegen ist.

Spieler des Spieltags war Matthias Heibel. In seiner 18. Saison für die Hallenbeacher zeigte er, das Trainingsfleiss und Motivation auch nach vielen Jahren noch für Verbesserungen sorgen. Möglicherweise hat ihm auch der Einzug in den sicheren Hafen der Ehe einen deutlichen Schub gegeben?

Mit nunmehr 12 Punkten nach 6 Spielen belegt der Beach Club aktuell Rang 3 in der Verbandsliga.
Den Erfolg erspielten: Bruce Augst, Hasan Dzananovic, Nicolay Dullisch, Michael Hausen, Matthias Heibel, Christian Hübinger, Thomas Kalter, Ulf Korell.

Am 25.11. um 15 Uhr steht das nächste Auswärtsspiel beim Vorjahresdritten VC Neuwied an, am 9.12. um 18 Uhr in Burgbrohl verabschiedet sich das Team dann in die Winterpause.

BUZ: Die Herrenmannschaft des BC Dernbach/Montabaur 2017/2018.

V.l.n.r: Michael Hausen, Thomas Kalter, Christian Hübinger, Alexander Siry, Basti Pörtner, Nils Deußner, Nicolay Dullisch, Matthias Heibel, Bruce Augst, Marcel Munsch, Steffen Siry, Hasan Dzananovic.

Es fehlen: Erwin Hausen, Ulf Korell, Lars Dennebaum, Timo Höbel. 

 

(Bericht: M.Hausen) 

 

Souveräner Sieg in Neuwied, hier Niklas Weber beim Aufschlag (Bild: Conny Buchmann)

Ungefährdeter 3:0 Sieg der Damen 3 in Neuwied gegen Bundesliga-Nachwuchs

Neuwied. Die mit 10 bis 13 jährigen Mädchen und Jungen besetzte dritte Damenmannschaft des Beach Club Dernbach/Montabaur trat zum zweiten Saisonspiel in Neuwied gegen den VC Neuwied IV an. Die vierte Mannschaft des Zweitbundesligisten lief zwar mit älteren Mädchen zwischen 13-16 Jahren auf, allerdings bestreiten sie als Mannschaft die erste Saison. Das wusste das routiniertere Team des Beach Clubs mit klarer Überlegenheit gut zu  nutzen und siegte hoch verdient mit 3:0 (25:13; 25:9; 25:12). Dabei konnte Ersatzcoach Anja Pestke in Abwesenheit der beiden Trainer Simon Krippes und Linus Munsch, die selbst Wettkampfverpflichtungen hatten, munter Durchwechseln. „Das Team hat solide durchgespielt, dabei hatte ich mit dem Coaching keine große Arbeit“, freute sich Spielerinnen-Mama Pestke über den erfolgreichen Einstand an der Bank.

 Alle Ergebnisse vom Wochenende 23./24.09.:

TuWi Adenau I - Damen I 3:0

TV Feldkirchen III – Damen II ausgefallen

VC Neuwied 77 IV – Damen III 0: 3

Herren I - TV Feldkirchen II 3:1

Herren I - SSG Etzbach I 1:3

Nach den Herbstferien geht es weiter. Vorschau auf das Wochenende 21./22.10.:

 Damen 1: So, 22.10.17, 10:30 Uhr, gegen SF Höhr-Grenzhausen I in Höhr-Grenzhausen

 Herren 1: Sa, 21.10.17 14:00 Uhr, gegen TG Konz II in Konz

Deutsche Meister Beach Senioren Ü47: Gratulation an Thomas Henrichs und Markus Lensing

Am 09.09. und 10.09.2017 fanden in Berlin die deutschen Senioren Beach-Meisterschaften statt. Nach 2014 konnten sich die beiden Dernbacher Beach-Ehrenbürger Henrichs/Lensing abermals den Titel sichern. Man setzte sich in drei Sätzen (15:8, 11:15 und 15:12) gegen das Team Jabs/Weber durch.Thomas Prager, der das Erfolgsduo seit über 20 Jahren an den Beach-Days als Multifunktionscoach (Motivation, Kondition und Ernährung)  betreut, prophezeit, dass auch in Zukunft mit dem Team Henrichs/Lensing zu rechnen ist: "Solange die beiden Jungs die Saisionvorbereitung an den Beachdays im Westerwald intensiv betreiben, werden sie bei den Deutschen Meisterschaften immer ganz oben mitspielen!", so Prager bei einer ersten Stellungnahme am Sportschaustammtisch.

Der Beachclub überlegt, ob man für 2018 den größten Wunsch des Teams erfüllen kann und die Original-Beachdays Bratkartoffeln wieder  ins Programm aufnehmen soll.

Gratulation an die sympathischen, junggebliebenen deutschen Senniorenmeister: Wir freuen uns auf ein Wiedersehen an den Beachdays 2018.

 

Großer Jubel der Dernbacher Kids nach dem Auswärtssieg


Starker 3:1 Saisonauftakt der Damen 3

Ransbach-Baumbach. Die mit 10 bis 13 jährigen Mädchen und Jungen besetzte dritte Damenmannschaft des Beach Club Dernbach/Montabaur startete mit einem Auswärtsderby in die Saison. Die zweite Garde des Nachbarn SC Ransbach-Baumbach wurde als Absteiger aus der Bezirksklasse als Favorit angesehen. Umso erfreulicher war der verdiente 3:1-Sieg (25:18; 25:17; 20:25; 25:14) des BC-Teams. „Die Mannschaft lieferte, bis auf wenige unkonzentrierte Phasen in Satz 3, ein sehr starkes Spiel. Besonders die Annahmen der Spieler haben sehr gut funktioniert und zum Sieg geführt“, lobte Trainer Linus Munsch.

Die Ergebnisse vom Wochenende 17./18.09. in der Übersicht:

Damen I gegen TV Feldkirchen II 3:1

Damen I gegen TV Vallendar II 0:3

SV Ötzingen I gegen Damen II 3:0

SC Ransbach-Baumbach II gegen Damen III 1:3

 

LAF Sinzig II gegen Herren I 0:3

Bei der Südwestdeutschen holt Dernbachs Volleyball-Nachwuchs den fünften Platz

Biedenkopf. Bei der Südwestdeutschen Meisterschaft U 13 in Biedenkopf gewinnt der Nachwuchs des Beach Club Dernbach/Montabaur drei von fünf Spielen. Im Top-Teilnehmerfeld belegen die Westerwälder Jugendspieler damit einen mehr als respektablen fünften Platz unter den acht qualifizierten Teams aus Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz.

 Mit der Empfehlung Rheinlandmeister und Vize-Rheinland-Pfalz-Meister traf der Beach Club zum Auftakt auf den Saarlandmeister TV Quierschied und fuhr mit 2:1 gleich den ersten Sieg ein. Im zweiten Spiel hätten die BC-Nachwuchsakteure mit dem Halbfinaleinzug die große Überraschung perfekt machen können. Doch in einem spannenden Spiel gegen den späteren Vize-Südwest-Meister ACT Kassel mussten sich die Westerwälder Kids nach verlorenem 1. Satz auch im 2. Satz denkbar knapp mit 24:26 Punkten und dadurch 0:2 geschlagen geben. Nach der Enttäuschung die Sensation verpasst zu haben fehlte im letzten Gruppen-Spiel gegen TuS Kriftel die Konzentration, das Match ging mit 0:2 verloren. Mit dem 3. Platz in der Vorrunde und einer kurzweiligen Übernachtung in der Jugendherberge ging es am nächsten Tag unter den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans um Platz 5. Im Überkreuzvergleich gegen den TV Biedenkopf 2 erkämpfte sich die Mannschaft einen 2:0 Sieg. Der Gegner im Entscheidungsmatch um Platz 5 hieß TV Düppenweiler. Der 1. Satz ging an die Saarländer, doch die Dernbacher Jugendlichen zeigten Moral und drehten das Spiel zu einem 2:1 Sieg. „Was unsere Mädels und Jungs an diesen beiden Tagen an spielerischer Leistung und Einsatz zeigten war einfach großartig. Alle gingen an ihre körperliche Grenze und nur dadurch war dieses fantastische Ergebnis möglich“, waren die Trainer Lars und Klaus Dennebaum stolz auf ihr Team. Südwestdeutscher Meister wurde Biedenkopf 1 vor Kassel und Kriftel.

 Es spielten: Matthias Dennebaum, Carlo Dick, Liv und Pablo Ferdinand, Colin Lambach und Svenja Pestke. Trainer: Lars und Klaus Dennebaum

 
 

Freude über die erfolgreiche Teilnahme bei Spielern, Trainern und mitgereisten Fans: hvlnr: Pablo Ferdinand (6), Trainer Klaus Dennebaum, Colin Lambach (1), Carlo Dick (7), Co-Trainer Lars Dennebaum, Moritz Woll (12), Matthias Dennebaum (4). vvlnr: Juliane Hahn (3), Liv Ferdinand (2) und Svenja Pestke (5).